Sonntag • 18. August
Kurdistan
13. Juli 2019

Christlicher Minister legt Antrittseid auf angebrannte Bibel ab

Der Minister für Verkehr und Kommunikation der kurdischen Regionalregierung mit Sitz in Erbil, Ano Jawhar Abdoka. Screenshot: YouTube/Ano Jawhar Abdulmasih Abdoka
Der Minister für Verkehr und Kommunikation der kurdischen Regionalregierung mit Sitz in Erbil, Ano Jawhar Abdoka. Screenshot: YouTube/Ano Jawhar Abdulmasih Abdoka

Erbil (idea) – Der Minister für Verkehr und Kommunikation der kurdischen Regionalregierung mit Sitz in Erbil, Ano Jawhar Abdoka, hat seinen Amtseid auf eine Bibel abgelegt, die von Kämpfern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) angebrannt worden war. Nach einem Bericht des lokalen Nachrichtenportals „Rudaw“ wollte er damit zeigen, dass Christen ein wesentlicher Bestandteil der Region Kurdistan bleiben werden. Im Sommer 2014 waren mehr als 100.000 Christen vor dem IS aus der Ninive-Ebene in den kurdischen Teil des Iraks geflohen. Mittlerweile helfen Rückkehrer beim Wiederaufbau. „Es ist eine Herausforderung, dass wir als Christen, Chaldäer, Assyrer und Syrer im Land unse...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.