Mittwoch • 17. Oktober
Religion und Staat
24. Mai 2018

Keine religiösen Symbole mehr auf den Basler Richterbänken

Mit einer Änderung seiner Personalordnung sorgt der Gerichtsrat von Basel-Stadt für Diskussionen: Richterinnen und Richter, Gerichtsschreiber und Volontäre dürfen im Gerichtssaal keine religiösen Symbole mehr tragen.

Die ganze Debatte ins Rollen gebracht hat die Stellenbewerbung einer Frau, die auf ihrem Bild in den Bewerbungsunterlagen mit einem Kopftuch abgebildet war. Wie die Schweizerische Depeschenagentur am Dienstag bekannt gab, wurde nun das Personalreglement der Gerichte in Basel-Stadt angepasst.

Neutralität nicht mehr gewährleistet

Gerichte seien zu Unabhängigkeit und religiöser Neutralität verpflichtet. Würden aber Mitarbeiter der Gerichte mit...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.