Montag • 11. Dezember
Gegen Sonntagsverkauf
04. Dezember 2017

Junge EVP wirbt für Shopping-Verzicht an Sonntagen im Advent

Mitglieder der Jungen EVP des Kantons Zürich verteilen Flyer an Passanten. Fotos: zvg
Mitglieder der Jungen EVP des Kantons Zürich verteilen Flyer an Passanten. Fotos: zvg

Die Junge EVP des Kantons Zürich setzt sich für die Sonntagsruhe in der Adventszeit und am 24. Dezember ein. Parteimitglieder haben am Samstag vor dem Einkaufszentrum Sihlcity in Zürich versucht, Passanten den Verzicht auf das Einkaufen an Sonntagen schmackhaft zu machen. Sie verteilten Flyer mit dem Slogan „Sonntagsverkauf Ohne mich!“.

ANZEIGE

Rund 100 Flyer habe man verteilt, sagte Dominic Täubert, Mitglied im Leitungsteam der Jungpartei, am Sonntag gegenüber kath.ch. Viele Menschen hätten überraschend positiv reagiert, indem sie etwa sagten, am Sonntag hätten sie anderes zu tun als einkaufen zu gehen. Fünf Mitglieder der Kantonalpartei waren laut Täubert am Samstag vor dem Zürcher Einkaufszentrum Sihlcity im Einsatz.

Recht auf den freien Sonntag

Arbeiten am Sonntag belaste das Familien- und das Sozialleben, und dies insbesondere während der „besinnlichen Vorweihnachtszeit“, heisst es in einer Mitteilung der Jungen EVP des Kantons Zürich vom Samstag. Auch Angestellte des Detailhandels sollten ihr Recht auf den freien Sonntag in Anspruch nehmen dürfen, sagte Täubert. „Mit unserer Aktion wollen wir die Menschen darauf aufmerksam machen.“

Am nächsten Samstag wolle man sie wiederholen, wahrscheinlich erneut vor dem Einkaufszentrum Sihlcity. Es handle sich bei der Aktion jedoch nicht um einen Protest gegen ein bestimmtes Einkaufszentrum oder eine bestimmte Ladenkette, so Täubert. Das Sihlcity sei einfach gut gelegen, und man könne davon ausgehen, dass man dort am Samstag vor allem Menschen antreffe, die ihre Weihnachtseinkäufe tätigen.

Protest läuft auch auf Facebook

Täubert sagte, am nächsten Samstag würden sich weitere Parteimitglieder gegen den Sonntagsverkauf in der Adventszeit engagieren. Die Partei setze aber in erster Linie auf die Sozialen Medien. Sie ruft nämlich auch über Facebook zum „Boykott des Sonntagsverkaufs“ auf. Auf Facebook könne man über die Seite der Jungen EVP Schweiz sein Profilbild mit dem „Gütesiegel“ „Sonntagsverkauf – Ohne mich!“ versehen und sich so öffentlich dem Protest anschliessen, heisst es in der Mitteilung weiter. Auch der 24. Dezember, der dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, soll nach dem Willen der Partei ein Ruhetag sein.

(kath.ch/Barbara Ludwig)

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.