Montag • 20. November
Sterbehilfe
03. November 2017

Hilfe im Sterben oder Hilfe zum Sterben?

Sterben im Thurgau: Suizidbeihilfe soll nicht zur Normalität werden. Foto: Dreamstime
Sterben im Thurgau: Suizidbeihilfe soll nicht zur Normalität werden. Foto: Dreamstime

Am 3. November 2006 hat das Bundesgericht festgehalten, es gehöre zum Selbstbestimmungsrecht, „über Art und Zeitpunkt der Beendigung des eigenen Lebens zu entscheiden, dies zumindest, soweit der Betroffene in der Lage ist, seinen entsprechenden Willen frei zu bilden und danach zu handeln“. Das Gericht hielt aber auch fest, dass kein verfassungsrechtlicher Anspruch auf die Abgabe eines den Tod verursachenden Arzneimittels ohne ärztliches Rezept bestehe.

In der Praxis scheiden sich die Geister. Anders als die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften erachten Organisationen wie Exit oder Dignitas eine Freitodbegleitung als rechten...

ANZEIGE