Samstag • 20. Oktober
Genf
21. März 2018

Genfer Kirchen kritisieren neues Gesetz über Laizität des Staates

Wappen von Genf in Kirche. Foto: idea/chb
Wappen von Genf in Kirche. Foto: idea/chb

Ein neues kantonales „Gesetz über die Laizität des Staates“ macht den Genfer Kirchen Sorgen. Der Gesetzesentwurf wird am Donnerstag und Freitag vom Grossen Rat des Kantons Genf beraten.

Am Dienstag haben die drei anerkannten Kirchen an einer Pressekonferenz angekündigt, ihre Bedenken in einem gemeinsamen Brief zuhanden der Genfer Grossräte kundzutun.

Pascal Desthieux, Bischofsvikar der römisch-katholischen Kirche (ECR) in Genf, betonte zunächst, die Kirchen begrüssten die Arbeit der Parlamentarier für ein Gesetz, das man grundsätzlich als positiv erachte. Der Gesetzesentwurf hat zum Ziel, die religiöse Neutralität der Genfer Regierung zu bekräftigen. Seit z...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.