Montag • 28. Mai
Hilfswerk SOS-Kinderdörfer
21. Januar 2018

Über 250 Millionen Kinder gehen nicht zur Schule

Schulbildung wird in Entwicklungsländern nur wenigen Kindern zuteil. Foto: pixabay.com
Schulbildung wird in Entwicklungsländern nur wenigen Kindern zuteil. Foto: pixabay.com

München (idea) – Weltweit gehen über 250 Millionen Kindern nicht zur Schule. Darauf hat das Hilfswerk SOS-Kinderdörfer (München) hingewiesen. Vor allem Kinder aus armen Gesellschaftsschichten in den Entwicklungsländern erhielten häufig keine Schulbildung, heißt es in einer Erklärung zum bevorstehenden Weltwirtschaftsforum. Das Treffen von Politikern und Wirtschaftsführern findet vom 23. bis 26. Januar im schweizerischen Davos statt. Die Staaten der Welt müssten mehr Geld in Bildungssysteme investieren und gezielt arme Kinder fördern, fordert SOS-Kinderdörfer. Derzeit gäben sie im Durchschnitt 4,7 Prozent ihres Bruttoinlandsproduktes oder 14,1 Prozent der öffentlichen Mitte...

ANZEIGE