Dienstag • 24. April
Pilger Britsch
05. Januar 2018

Ich habe in der Haft mehr gebetet als vorher

David Britsch wollte von Schwerin nach Jerusalem pilgern und wurde in der Türkei festgenommen. Foto: Privat
David Britsch wollte von Schwerin nach Jerusalem pilgern und wurde in der Türkei festgenommen. Foto: Privat

Schwerin (idea) – Schwere Vorwürfe gegen den türkischen Staat hat der Ende Dezember von dort abgeschobene Christ David Britsch (Schwerin) erhoben. „Ich wurde ganz offensichtlich ohne Rechtsgrundlage festgehalten. De facto ist es Freiheitsberaubung, was dort passiert ist“, sagte Britsch der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er hatte von Schwerin nach Jerusalem pilgern wollen und war im April in der türkischen Stadt Antakya festgenommen worden. Fast neun Monate lang saß er im Abschiebegefängnis in der Provinz Erzurum. „Bis heute gibt es keine Begründung für die Haft“, so Britsch. Die türkischen Behörden hätten sich „nicht einmal die Mühe“ gemacht, einen Haftgru...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.