Mittwoch • 14. November
USA
14. Oktober 2018

Pastor Brunson betet im Weißen Haus für den US-Präsidenten

Der aus türkischer Haft freigelassene evangelikale Pastor Andrew Brunson betet mit US-Präsident Donald Trump. Screenshot: The White House
Der aus türkischer Haft freigelassene evangelikale Pastor Andrew Brunson betet mit US-Präsident Donald Trump. Screenshot: The White House

Washington (idea) – Der aus türkischer Haft entlassene und in die USA zurückgekehrte evangelikale Pastor Andrew Brunson hat am 13. Oktober im Weißen Haus für Präsident Donald Trump gebetet. Brunson hatte von Oktober 2016 bis Juli 2018 in Untersuchungshaft gesessen und war anschließend unter Hausarrest gestellt worden. Trump sagte bei der Begegnung: „Wir haben lange und hart verhandelt.“ Es habe aber keinen Deal mit der türkischen Regierung gegeben. Brunson dankte dem US-Präsidenten für seine Bemühungen und sagte, dass er und seine Ehefrau viel für den Präsidenten beteten. Trump antwortete darauf: „Danke! Ich brauche das wahrscheinlich mehr als sonst jemand auf der Welt...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.