Sonntag • 19. August
Haft
10. Mai 2018

Nordkorea lässt drei christliche US-Bürger frei

Auch rund 50.000 Christen sind in Nordkorea in Verhörzentren, Gefängniszellen und Arbeitslagern inhaftiert. Foto: Privat
Auch rund 50.000 Christen sind in Nordkorea in Verhörzentren, Gefängniszellen und Arbeitslagern inhaftiert. Foto: Privat

Pjöngjang (idea) – Nordkorea hat drei inhaftierte US-Bürger freigelassen. Das teilte US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit. Es handelt sich um die Christen Kim Dong-chul, Kim Hak-song und Tony Kim, die wegen angeblicher Umsturzversuche und des Vorwurfs feindseliger Handlungen im Gefängnis saßen. Die Freilassung fand im Vorfeld des geplanten Gipfeltreffens zwischen Trump und dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un statt. Der in Südkorea geborene Geschäftsmann und Pastor Kim Dong-chul war nach seiner Festnahme im Jahr 2015 zu zehn Jahren Zwangsarbeit verurteilt worden. Tony Kim und Kim Hak-song wurden 2017 inhaftiert. Beide arbeiteten als Dozenten an der 2010 von Christen geg...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.