Freitag • 13. Dezember
Nigeria
11. November 2019

In manchen Regionen gibt es „eine Art Völkermord an Christen“

Der Kirchenpräsident der „Evangelical Church Winning all“ (ECWA) im nigerianischen Jos, Stephen Panya Baba. Foto: idea/Wolfgang Köbke
Der Kirchenpräsident der „Evangelical Church Winning all“ (ECWA) im nigerianischen Jos, Stephen Panya Baba. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Schwäbisch Gmünd (idea) – In manchen Regionen Nigerias hat sich die Situation von Christen so sehr verschlechtert, dass man von „einer Art Völkermord an Christen“ sprechen kann. Diese Ansicht vertrat der Kirchenpräsident der „Evangelical Church Winning all“ (ECWA) im nigerianischen Jos, Stephen Panya Baba, am 10. November auf dem 6. ökumenischen Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd.

Es gebe in dem Land nicht nur die Terrormiliz „Boko Haram“ (Westliche Bildung ist Sünde), sondern auch extremistische Fulani-Milizen. Häufig sei in Medienberichten zu lesen, dass die schweren Auseinandersetzungen im Süden des Landes zwischen christlichen ...

ANZEIGE