Sonntag • 22. September
Christenverfolgung
12. August 2019

Myanmar: 52 verschleppte Christen freigelassen

Myanmar liegt nach Angaben von Open Doors auf Platz 18 des Weltverfolgungsindex. Symbolfoto: Pixabay.com
Myanmar liegt nach Angaben von Open Doors auf Platz 18 des Weltverfolgungsindex. Symbolfoto: Pixabay.com

Naypyitaw/Berlin (idea) – Im Westen des südostasiatischen Landes Myanmar sind 52 von Rebellen verschleppte Christen nach einem halben Jahr in Gefangenschaft freigelassen worden. Das berichtet der US-Radiosender Radio Free Asia (Washington). Die Umstände der Verschleppung und Freilassung sind unklar. Wie es heißt, haben die Freiheitskämpfer der Arakan-Armee im Februar bei Kämpfen mit der Regierungsarmee in der Ortschaft Kitalin die 54 Bewohner in Sicherheit gebracht. Anderen Berichten zufolge wurden die Bewohner gefangen genommen und in einem Grenzlager festgehalten. Zwei Bewohner hätten fliehen können. Nun seien aber alle Bewohner freigelassen worden, bestätigte ein lokaler Past...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.