Dienstag • 20. August
Ägypten
07. Januar 2019

Präsident al-Sisi weiht größte Kathedrale im Nahen Osten ein

Die christliche Kathedrale fasst etwa 8.200 Gottesdienstbesucher. Foto: picture-alliance/dpa
Die christliche Kathedrale fasst etwa 8.200 Gottesdienstbesucher. Foto: picture-alliance/dpa

Kairo (idea) – In Ägypten hat Präsident Abdel Fattah al-Sisi die größte christliche Kathedrale im Nahen Osten eingeweiht. Das Ereignis fand am 6. Januar statt – einen Tag vor dem koptisch-orthodoxen Weihnachtsfest. Den Festgottesdienst leitete der koptische Papst Tawadros II. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, fand parallel zur Einweihung der „Kathedrale der Geburt Christi“ auch die der nahe gelegenen Hauptmoschee Al-Fattah Al-Alim statt. Al-Sisi bezeichnete diesen Zeitpunkt als historisch und betonte in seiner Rede in der Kathedrale: „Wir sind eins und werden eins bleiben.“ Der Festakt fand unter massiven Sicherheitsvorkehrungen statt. Am Vortag waren bei der Entsc...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.