Donnerstag • 13. Dezember
WDR-Rundfunkrat
21. Februar 2018

Kritische Meinung zu Homosexualität ist erlaubt

In dem Film mit dem Titel „Ausgepackt – Lesbe trifft Homo-Ehe-Gegnerin“ hatte die junge Christin „Julia (23)“ (rechts) erklärt, Gott habe die Menschen „eben als Mann und Frau geschaffen“. Screenshot: 1Live
In dem Film mit dem Titel „Ausgepackt – Lesbe trifft Homo-Ehe-Gegnerin“ hatte die junge Christin „Julia (23)“ (rechts) erklärt, Gott habe die Menschen „eben als Mann und Frau geschaffen“. Screenshot: 1Live

Köln (idea) – Die kritischen Aussagen einer jungen Christin zu Homosexualität in einem Internetvideo der WDR-Jugendsenders „1Live“ waren zulässig. Das geht aus einem Beschluss des WDR-Rundfunkrats hervor. Das Gremium wies in seiner Sitzung am 20. Februar eine Programmbeschwerde gegen die Sendung ab. Nach dessen Angaben haben die Beschwerdeführer kritisiert, in dem Film seien „homophobe Äußerungen einer Protagonistin journalistisch unzureichend kommentiert und als legitime Meinung präsentiert worden“. Auch sei Homosexualität als „Meinung“ bezeichnet worden. Der Beitrag sei deshalb insbesondere für homosexuelle Jugendliche stark gefährdend. Dazu erklärte der Rundfun...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.