Donnerstag • 6. August
Kraft zu vergeben
22. Juni 2020

Tennislegende Mary Pierce: Meine Gabe kommt von Gott

Die ehemalige Tennisspielerin, Olympiateilnehmerin und zweifache Grand-Slam-Gewinnerin Mary Pierce. Foto: imago-images
Die ehemalige Tennisspielerin, Olympiateilnehmerin und zweifache Grand-Slam-Gewinnerin Mary Pierce. Foto: imago-images

Port Louis (idea) – Die ehemalige Tennisspielerin, Olympiateilnehmerin und zweifache Grand-Slam-Gewinnerin Mary Pierce sieht ihr sportliches Talent als Gottesgeschenk. „Als ich Christ wurde, erkannte ich, dass Gott mir die Gabe gegeben hat, Tennis zu spielen“, schreibt die Französin, die auf Mauritius (Indischer Ozean) lebt, in einem Beitrag auf der Plattform „Behind the Racquet“ (Hinter dem Schläger).

Demnach habe ihr der Glaube auch die Kraft gegeben, ihrem Vater zu verzeihen, der jahrelang starken Druck auf sie ausgeübt hatte. So habe sie bereits im Jugendalter stets in Angst gelebt, ein Turnier zu verlieren. „Ich hasste ihn, hatte Angst vor ihm und wollte ihn n...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Erich von Siebenthal ist jetzt oberster Geschäftsprüfer
  • Theologie Harald Seubert zur Frage: Was ist unfehlbar?
  • Serie Elia begegnet der Witwe von Sarepta (1)
  • Porträt Clown Filu über den Tag der Freude
  • mehr ...