Freitag • 19. Juli
FTH-Kolleg
02. April 2019

„Nur motivierte Leiter können andere motivieren“

Der Rektor der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen, Prof. Stephan Holthaus. Foto: FTH Gießen
Der Rektor der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen, Prof. Stephan Holthaus. Foto: FTH Gießen

Gießen (idea) – Leiter christlicher Gemeinden sollten regelmäßig beten, die Bibel lesen und eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus pflegen. Davon ist der Rektor der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen, Prof. Stephan Holthaus, überzeugt. Wer das nicht tue, gefährde seinen Dienst und habe in Krisenzeiten weder Halt noch Orientierung, sagte er vor 80 Teilnehmern eines FTH-Kollegs für Mitarbeiter aus Gemeinden und christlichen Werken. Holthaus zufolge fehlt es vielen Leitern an Selbstreflexion und Selbsterkenntnis: „Nur wer sich selbst gut kennt mit seinen Stärken und Schwächen, kann andere gut führen.“ Leiter sollten sich zudem fortbilden und korrekturbereit s...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.