Freitag • 19. Oktober
Berlin
28. Dezember 2017

Umstrittener Imam sprach bei Gedenkveranstaltung für Terror-Opfer

Berlin (idea) – Für anhaltende Diskussionen sorgt der Auftritt eines umstrittenen Imams bei der Gedenkveranstaltung für die Opfer des Terroranschlags vom Berliner Breitscheidplatz. Zum Hintergrund: Auf der Gedenkfeier von Bundesregierung, Berliner Senat und Gedächtniskirche sprach auch Imam Mohamed Matar von der „Neuköllner Begegnungsstätte“ der Dar as-Salam-Moschee. Eingeladen hatte ihn die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz auf Vorschlag des Zentralrats der Muslime, berichtet die Bild-Zeitung. Die Gemeinde werde vom Verfassungsschutz beobachtet. Matar fiel darüber hinaus durch islamistische Äußerungen in den sozialen Netzwerken auf. So äußerte...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.