Donnerstag • 6. August
St. Chrischona
25. November 2019

Stabwechsel im Diakonissen-Mutterhaus in Bettingen

v. l.: Die Oberin, Schwester Ursula Seebach und ihre Nachfolgerin Christine Zimmermann. Foto: Larry Leuenberger
v. l.: Die Oberin, Schwester Ursula Seebach und ihre Nachfolgerin Christine Zimmermann. Foto: Larry Leuenberger

Bettingen (idea) – Stabwechsel im Diakonissen-Mutterhaus St. Chrischona in Bettingen bei Basel: Die Oberin, Schwester Ursula Seebach (81), hat am 24. November im Rahmen eines Festgottesdienstes mit 450 Besuchern die Aufgabe an ihre Nachfolgerin Christine Zimmermann übergeben.

Die 57-Jährige ist die erste Leiterin der Schwesternschaft in Bettingen, die selbst keine Diakonisse ist. Wie sie bei der Einführung sagte, passen ihre Ausbildungen und Tätigkeiten sowie ihre Erfahrungen als Mutter und Hausfrau gut zu ihrem neuen Amt.

Die gelernte Krankenschwester und studierte Theologin ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Bisher hat sie als Religionslehrerin gearbeit...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Erich von Siebenthal ist jetzt oberster Geschäftsprüfer
  • Theologie Harald Seubert zur Frage: Was ist unfehlbar?
  • Serie Elia begegnet der Witwe von Sarepta (1)
  • Porträt Clown Filu über den Tag der Freude
  • mehr ...