Freitag • 29. Mai
DAK-Gesundheitsreport
18. April 2019

Jeder sechste junge Arbeitnehmer ist suchtgefährdet

Der riskante Umgang mit Alkohol bleibt ein zentrales Problem in der Gesellschaft. Foto: pixabay.com
Der riskante Umgang mit Alkohol bleibt ein zentrales Problem in der Gesellschaft. Foto: pixabay.com

Hamburg (idea) – Unter den Arbeitnehmern in Deutschland sind besonders die 18- bis 29-Jährigen eine Risikogruppe, wenn es um Süchte geht. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Gesundheitsreport „Sucht 4.0“ der Krankenkasse DAK Gesundheit (Hamburg). Der Studie zufolge hat jeder zehnte Arbeitnehmer in Deutschland einen riskanten Alkoholkonsum – hochgerechnet sind das vier Millionen Menschen. Bei den 18- bis 29-Jährigen ist jeder Sechste betroffen. Unter anderem werden starker Termin- und Leistungsdruck sowie emotional belastende Situationen bei der Arbeit als mögliche Risikofaktoren für einen erhöhten Alkoholkonsum genannt. Laut dem DAK-Vorstandsvorsitzenden Andreas Storm blei...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gottesdienste An Pfingsten wieder erlaubt – aber wie?
  • Confession Helmut Kuhn: Evangelisation braucht Theologie
  • Porträt In Bolivien VIP, in Lausanne VIP-Chauffeur
  • Peter Zimmerling Heiliger Geist als Unruheelement im Glauben
  • mehr ...