Samstag • 16. Dezember
Historiker
10. Oktober 2017

Che Guevara war ein Henker

Der Revolutionär Ernesto „Che“ Guevara wird an der Fassade des kubanischen Innenministeriums mit einem Denkmal gewürdigt. Foto: pixabay.com
Der Revolutionär Ernesto „Che“ Guevara wird an der Fassade des kubanischen Innenministeriums mit einem Denkmal gewürdigt. Foto: pixabay.com

Köln (idea) – Für die linke Szene der 68er-Generation war er eine Art Jesus, ein Kämpfer für das vermeintlich Gute: der aus Kuba stammende Revolutionär Ernesto „Che“ Guevara, der vor 50 Jahren – am 9. Oktober – als Guerillakämpfer in Bolivien erschossen wurde. Der Liedermacher Wolf Biermann nennt ihn in einem Lied „Jesus Christus mit der Knarre“. Der bei dem katholischen Hilfswerk Adveniat (Essen) tätige Historiker Michael Huhn wendet sich anlässlich des 50. Todestages gegen solche Vergleiche. Im Unterschied zu Jesus habe Che Guevara nicht sein Leben aus Liebe zu den Menschen hingegeben, sondern umgekehrt vielen Menschen das Leben genommen. „Er war ein Henker“, s...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.