Freitag • 13. Dezember
Kommentar
10. November 2019

Die Sache mit dem Satansgruß: Harmloser Spaß oder bitterer Ernst?

Der Satansgruß: die erhobene Hand mit dem ausgestreckten Zeige- und dem kleinen Finger. Foto: pixabay.com
Der Satansgruß: die erhobene Hand mit dem ausgestreckten Zeige- und dem kleinen Finger. Foto: pixabay.com

Über ein Handzeichen als Orientierung und wie leichtfertig damit umgegangen wird berichtet Pfarrer i. R. Hans Übler (Niedernhausen).

Sicher haben Sie ihn auch schon gesehen: den „Satansgruß“. Es ist die erhobene Hand mit dem ausgestreckten Zeige- und dem kleinen Finger. Immer häufiger begegnet uns dieser Gruß der jungen Generation, bei Konzerten und in vielen Videos, die über Soziale Medien hochgeladen werden. Wenn man junge Leute danach fragt, finden sie es eher lustig und völlig harmlos und können kaum verstehen, dass man dies eben nicht einfach so harmlos findet, wie es scheint. Er ist auch unter dem Namen Teufelsgruß, Satanistengruß, Pommesgabel, Metalhand...

ANZEIGE