Montag • 22. Oktober
Passionszeit
12. Februar 2018

Aufruf von Evangelikalen: Deutschland soll Buße tun

Christen aus allen Konfessionen und Gesellschaftsbereichen sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Screenshot: erbarmenueberdeutschland.de
Christen aus allen Konfessionen und Gesellschaftsbereichen sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Screenshot: erbarmenueberdeutschland.de

Darmstadt (idea) – Zu einer 40-tägigen Aktion „Fasten und Gebet zu nationaler Buße und Neuanfang“ haben drei evangelikale Persönlichkeiten aufgerufen. Sie findet vom 18. Februar bis zum 30. März in der Passionszeit statt. „Uns eint die Überzeugung, dass Gott sich nach einer tiefgreifenden Bußbewegung unter uns sehnt“, schreiben der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers, Pfarrer Philip Kiril Prinz von Preußen (Berlin), der bereits 2015 zu einem „Bußtag für Deutschland“ aufgerufen hatte, Schwester Joela Krüger von der Evangelischen Marienschwesternschaft (Darmstadt) und der Vorsitzende der Vereinigung „Christen an der Seite Israels“, Harald Eckert (Bad Homburg)...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

15 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.