Montag • 16. September
19. August 2019

2018: Fast 33.000 gleichgeschlechtliche Eheschließungen

2018 wurden 32.904 gleichgeschlechtliche Ehen in deutschen Standesämtern geschlossen. Symbolfoto: Hochzeitsfotograf/pixelio.de
2018 wurden 32.904 gleichgeschlechtliche Ehen in deutschen Standesämtern geschlossen. Symbolfoto: Hochzeitsfotograf/pixelio.de

Wiesbaden (idea) – In den deutschen Standesämtern wurden im vergangenen Jahr 32.904 gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Wiesbaden) gaben sich dabei 16.766 schwule und 16.138 lesbische Paare das Jawort. In der Mehrzahl der Fälle (21.477) wurde eine bereits bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umgewandelt. Insgesamt zählten die Standesämter im Vorjahr 449.466 Hochzeiten. Der Anteil gleichgeschlechtlicher Eheschließungen beträgt damit rund 7,3 Prozent. Gleichgeschlechtliche Paare können in Deutschland seit dem 1. Oktober 2017 eine Ehe eingehen oder ihre zuvor geschlossene Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln lassen. Vom Inkrafttreten der Regelung bis 31. Dezember 2017 nahmen 11.147 homosexuelle Paare die Möglichkeit in Anspruch.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.