Mittwoch • 28. Oktober
Preforum für Young Professionals
18. September 2020

Man muss sich in Bewegung setzen

Reger Austausch am Preform in Winterthur. Foto: zvg
Reger Austausch am Preform in Winterthur. Foto: zvg

Winterthur (idea) - Das Preforum der Young Professionals mit rund 80 Teilnehmenden fand am Vorabend des Forums christlicher Führungskräfte  in der Parkarena in Winterthur statt. Es lebte von den Inputs der Referenten.

ANZEIGE

Marcel Hager, der neue Inhaber und Geschäftsführer von Coaching Plus (Kloten) erzählte, wie zwischen seinem grossen Traum bis zu dessen Erfüllung viele Jahre später, viele Zeiten des Zweifelns lagen, die es auszuhalten galt.

Live aus Tel Aviv zugeschaltet wurde Tabea Oppliger. Ihre Familie setzt sich mit der Firma Kitepride für die Opfer von Menschenhandel ein. Ihr Weg von der sicheren Schweiz weg nach Israel ohne konkreten Businessplan in der Tasche, war risikoreich. Oppliger zeigte auf, wie Gott nur dann jemanden in seine Berufung hineinführen kann, wenn er sich in Bewegung setzt.

Schonungslos offen interviewten sich Karl Müller und sein Sohn Matthias von der Firma kybun gegenseitig. Transparent liessen sie teilhaben an ihren Erfolgen genauso wie an den Misserfolgen.  Ihre eindrückliche Lebensgeschichte berührte viele und motivierte gleichzeitig, einem Leben aus dem Glauben an Gott und christlichen Werten in die Geschäftswelt zu integrieren. Ein "Flying Dinner", bei dem rege ausgetauscht wurde und ein besinnlicher Worship-Teil, rundeten den Abend ab.