Samstag • 18. November
idea-Streitgespräch
17. Oktober 2017

Sind konservative Christen in der EKD nicht gewollt?

Die Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, im Streitgespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker. Foto: idea/M. Pletz
Die Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, im Streitgespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker. Foto: idea/M. Pletz

Berlin (idea) – Auf die schleichende Säkularisierung in Deutschland haben die beiden Volkskirchen noch keine Antwort gefunden. Diese Ansicht äußerte der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker (Kleinmachnow bei Potsdam), in einem Streitgespräch mit der Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann (Berlin). Dazu eingeladen hatte die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Anlass ist das am 31. Oktober endende 500-jährige Reformationsjubiläum. Im Blick auf die evangelische Kirche forderte Inacker, sie solle lauter und deutlicher auftreten sowie Protestanten außerhalb des „Mainstreams“ ansprechen – „a...

ANZEIGE
18 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.