Donnerstag • 13. August
Irak
04. Dezember 2019

Chaldäisch-katholische Kirche sagt Weihnachtsfeiern ab

Der Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche, Louis Raphael I. Sako. Foto: picture-alliance/AP Photo
Der Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche, Louis Raphael I. Sako. Foto: picture-alliance/AP Photo

Bagdad (idea) – Die chaldäisch-katholische Kirche im Irak wird dieses Jahr keine öffentlichen Weihnachtsfeiern veranstalten. Wie ihr Patriarch, Kardinal Louis Raphael I. Sako (Bagdad), am 3. Dezember erklärte, tue man dies aus Respekt vor den Menschen, die bei den Protesten gegen die irakische Regierung ums Leben kamen oder verletzt wurden. „Es wird keine geschmückten Weihnachtsbäume in den Kirchen oder Straßen geben, keine Feste und keinen Empfang im Patriarchat“, so Sako. Man wolle damit gleichzeitig Solidarität mit dem betroffenen Familien zeigen.

Seit Anfang Oktober demonstrieren in Bagdad und dem Süden des Landes – überwiegend in mehrheitlich von Schiiten be...

ANZEIGE