Freitag • 7. August
Prix Diakonie
08. Januar 2020

Innovative Sozialprojekte im Thurgau ausgezeichnet

Die Sieger des Prix Diakonie 2020. Bild: zvg
Die Sieger des Prix Diakonie 2020. Bild: zvg

Weinfelden (idea/dg) „Café Grüezi, Sirnach“, „Sozialprojekt Bistro zur Alten Kaplanei, Frauenfeld“ und „Kinderprojekt Arche, Kreuzlingen“ heissen die drei Empfänger des ersten Prix Diakonie der Thurgauer Landeskirchen. Die beiden Landeskirchen überreichten ihnen je 3333 Franken, die von der TKB-Jubiläums-Stiftung gesponsert wurden. Damit würden die Kreativität und der Mut gestärkt, soziale Aufgaben mit innovativen Konzepten anzugehen. Nicht zuletzt solle mit diesem Diakoniepreis das diakonische Engagement der Kirchgemeinden, Seelsorgeverbände und kirchennahen Institutionen einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden. „Die Kirche soll nicht nur die Verkündigun...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Erich von Siebenthal ist jetzt oberster Geschäftsprüfer
  • Theologie Harald Seubert zur Frage: Was ist unfehlbar?
  • Serie Elia begegnet der Witwe von Sarepta (1)
  • Porträt Clown Filu über den Tag der Freude
  • mehr ...