Sonntag • 22. Juli
Treffen in Bari
08. Juli 2018

Der Nahe Osten „weint, leidet und schweigt“

Im süditalienischen Bari gab es ein ökumenisches Treffen von Papst Franziskus mit hochrangigen Vertretern der Ostkirchen stattgefunden. Foto: picture-alliance/AP Photo
Im süditalienischen Bari gab es ein ökumenisches Treffen von Papst Franziskus mit hochrangigen Vertretern der Ostkirchen stattgefunden. Foto: picture-alliance/AP Photo

Bari (idea) – Papst Franziskus und hochrangige Vertreter der Ostkirchen haben im süditalienischen Bari für Frieden im Nahen Osten gebetet. Die Region leide unter Krieg, Gewalt, Zerstörung, Besatzung, Fundamentalismus und Vertreibung, sagte Franziskus bei der Begegnung. Angesichts Abertausender geflüchteter und vertriebener Christen aus dem Nahen Osten warnte er: „Es besteht die Gefahr, dass die Präsenz unserer Brüder und Schwestern im Glauben ausgelöscht wird.“ Zugleich beklagte er eine „todbringende Gleichgültigkeit“ gegenüber der Not in der Region: „Wir wollen denen eine Stimme geben, die keine Stimme haben, denen, die nur Tränen schlucken können, weil der Nahe Os...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.