Donnerstag • 21. Juni
Birgit Kelle
27. November 2017

Chur: Gender-Mainstreaming-Kritikerin verfasst „Bischofswort“

Birgit Kelle Foto: PR
Birgit Kelle Foto: PR

(apd) - Laut Kathpress, römisch-katholische Presseagentur in Österreich, hat sich der Schweizer Bischof Vitus Huonder erneut gegen eine sogenannte „Gender-Ideologie“ positioniert, und zwar mit ungewöhnlichen Schritt. Das Bischofswort zum Welttag der Menschenrechte am 10. Dezember verfasste in diesem Jahr die deutsche Autorin und Gender-Mainstreaming-Kritikerin Birgit Kelle. Der Bischof von Chur schrieb zu ihrem Text ein Vorwort, in dem er Papst Franziskus zu Gender-Fragen zitiert und seiner Hoffnung Ausdruck verleiht, dass Kelles Text „der Meinungsbildung, ja der Abwehr einer grossen Gefahr für die Menschheit dient“.

Huonder verweist auf päpstliches Lehrschreiben

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Lepra-Kolonie TV-Moderator Ruedi Josuran auf Visite bei Aussätzigen
  • Christen in der Türkei „Wir werden nicht verfolgt, aber schikaniert“
  • Kunst und Glaube Ein Besuch auf der SCHØN-Konferenz
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • mehr ...