Sonntag • 18. November
Bedford-Strohm
12. November 2017

Das Reformationsjubiläum war ein Motivationsschub

Bonn (idea) – Das 500-jährige Reformationsjubiläum war für viele Menschen ein Motivationsschub, sich intensiver mit religiösen Fragen auseinanderzusetzen. Diesen Schub muss die evangelische Kirche jetzt nutzen. Diese Meinung äußerte der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), am 12. November vor Journalisten bei der EKD-Synode in Bonn. Eine großartige Chance sieht er im Kontakt der Kirchen zu Kindern und Jugendlichen, etwa in konfessionellen Kindertagesstätten oder an Schulen in kirchlicher Trägerschaft: „Wir erreichen Tag für Tag unzählige junge Menschen.“ Um diese Möglichkeiten zu nutzen, müsse die Vermittlung der biblischen Geschichten ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.