Mittwoch • 12. Dezember
Neue Verfassung
08. November 2017

Aus dem Kirchenbund wird die „Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz“

Die 66 Abgeordneten des SEK trafen sich am 6. und 7. November im Berner Rathaus zur Herbstversammlung. Foto: SEK
Die 66 Abgeordneten des SEK trafen sich am 6. und 7. November im Berner Rathaus zur Herbstversammlung. Foto: SEK

Die Mitgliedkirchen des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) diskutierten bei ihrer Herbst-Abgeordnetenversammlung im Berner Rathaus über den Entwurf einer neuen Verfassung. Diese soll dem Bund mehr Gewicht gegenüber den föderalistisch organisierten Einzelkirchen geben. Die Debatte führte noch zu keinem Ergebnis und wird im April 2018 bei einer ausserordentlichen Abgeordnetenversammlung weitergeführt. Auf einen neuen Namen konnten sich die 66 Delegierten aber bereits einigen: In Zukunft soll aus dem SEK die „Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz“ (EKS) werden. Zudem wurde über die letzten Projekte zum Reformationsjubiläum auf nationaler Ebene informiert.

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Weihnachtsfeier Mehrzahl der Gäste war muslimisch
  • Zukunft CH Hat Hansjürg Stückelberger seine Ziele erreicht?
  • Videoclips Auf Youtube Gottesbilder vergleichen
  • Leiterschaft Was können Führungskräfte von Jesus lernen?
  • mehr ...