- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Gesellschaft

Zitat zweckentfremdet

05.06.2021

Johannes Sieber, Simonetta Sommaruga. Fotos: IDEA/David Gysel; Beat Mumenthaler
Johannes Sieber, Simonetta Sommaruga. Fotos: IDEA/David Gysel; Beat Mumenthaler

(IDEA) - „Jetzt muss ein Ruck durch unser Land gehen“, sagte die damalige Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, als sie am 16. März 2020 den Corona-Lockdown verkündete. Dass ein Ruck durch die Schweiz gehen sollte, finden auch die Verantwortlichen der christlichen Bewegung OpenHouse4Cities und integrierten einen kurzen Video-Ausschnitt aus der Medienkonferenz der Bundespräsidentin in einem ihrer Video-Clips. „Die Schweiz braucht einen geistlichen Ruck, damit Gott in den vielen Problemen des Landes und seiner Bewohner wirken kann“, ist OpenHouse-Leiter Johannes Sieber (31) überzeugt.

Acht Monate, nachdem die Bewegung das Video online geschaltet hatte, kam die Überraschung: Ein Anwalt der Bundesrätin meldete sich bei Johannes Sieber mit der Aufforderung, das Video mit dem Zitat aus dem Internet zu entfernen. Das Zitat von Frau Sommaruga werde zweckentfremdet. Johannes Sieber erklärte dem Anwalt, warum der geistliche Ruck grundlegend für das Wohl der Schweiz sei, und bat um einen Gesprächstermin mit der Bundesrätin – sie betone ja, dass sie die Nähe zum Volk pflege. Den Video-Clip hat er vom Internet gelöscht. Jetzt wartet Sieber auf den bundesrätlichen Terminvorschlag.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.