- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

World Vision schlägt Alarm: Millionen Somalier hungern

28.07.2022

Vor allem Kinder stehen ohne sofortige Hilfe vor dem Hungertod. Symbolbild: World Vision
Vor allem Kinder stehen ohne sofortige Hilfe vor dem Hungertod. Symbolbild: World Vision

Friedrichdorf (IDEA) – Das ostafrikanische Somalia steuert auf eine Hungerkatastrophe zu: Davor warnt die internationale Hilfsorganisation World Vision (Friedrichsdorf bei Frankfurt am Main). Die Regenzeit drohe bereits zum fünften Mal in Folge auszufallen, teilte das Werk am 28. Juli mit.

Die schlimmste Dürre seit 40 Jahren zerstöre die Lebensgrundlage von Millionen Menschen. Vor allem Kinder stünden ohne sofortige Hilfe vor dem Hungertod. Von der Nahrungsmittelkrise seien mehr als sieben Millionen Menschen betroffen. 200.000 von ihnen sind bereits stark unterernährt und 800.000 Menschen innerhalb Somalias sowie in den Grenzgebieten zu den Nachbarländern auf der Flucht, so World Vision.

Das Werk befürchtet, dass der Krieg in der Ukraine die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit von dieser Hungerkrise ablenke. World Vision fordert von der Bundesregierung, sich stärker für den Kampf gegen den Hunger einzusetzen. Die beim G7-Gipfel in Elmau angekündigten finanziellen Zusagen in Höhe von 4,5 Milliarden Dollar (4,4 Millarden Euro) seien viel zu wenig angesichts des globalen Bedarfs.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.