- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Welche Richtung wählt die Thurgauer Kirche?

20.06.2021

Paul Wallauer und Christina Aus der Au kandidieren für das Amt des Kirchenratspräsidenten. Foto: IDEA/Rolf Höneisen

Spannung in der Evangelischen Thurgauer Kirche. Kampfwahl um die Nachfolge von Kirchenratspräsident Wilfried Bührer. Die 120-köpfige Synode wählt am 5. Juli. Es kandidieren die Frauenfelder Theologin und Philosophin Christina Aus der Au und der Bischofszeller Pfarrer Paul Wellauer. Sie gilt laut Presse als „progressiv“, er als „eher evangelikal“. Beim IDEA-Podium sprachen sie über Geistesgaben, den Missionsauftrag und Segnungen für gleichgeschlechtliche Paare. Und über ihre Bitte an Jesus.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden