- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„St.Gallen ist eine christliche Stadt“

02.05.2021

St.Gallens Stadtpräsidentin Maria Pappa. Foto: Andrea Vonlanthen

Das christliche Erbe ist nicht einfach verloren. Doch die Kirche muss offen auf die Menschen und gerade auch die Jugend zugehen. Das meint die neue St.Galler Stadtpräsidentin Maria Pappa. Die 50-jährige Sozialdemokratin erklärt, warum sie selber in der Kathedrale als Lektorin wirkt. Und warum sie sich auch von der SP einen Dialog mit der Kirche wünscht.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden