- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden
Ressorts
icon-logo

Glaube

Schlüssel zum Glauben im Alter

14.05.2024

Christel und Ulrich Eggers auf St. Chrischona. Foto: zvg
Christel und Ulrich Eggers auf St. Chrischona. Foto: zvg

„Im Alter wird alles schwächer, aber der Glaube bleibt frisch.“ So fasste Ulrich Eggers, der als Vorsitzender von Willow Creek DACH, als Autor und als ehemaliger Geschäftsführer des SCM-Verlags bekannt ist, den Bibelvers in 2. Korinther 4,16 zusammen. Dort heisst es, dass der „innere Mensch von Tag zu Tag erneuert wird“. Es ist ein Schlüssel für das Verständnis des Glaubens im Alter. „Im Alter nehmen Anfechtungen zu“, sagte Ulrich Eggers. Um den Glauben trotzdem stark zu halten und nicht erstarren zu lassen, sei es wichtig, immer wieder in die Beziehung mit Gott zu investieren.

Gemeinsam, dankbar, loslassend

Christel und Ulrich Eggers gaben dazu „Überlebenstipps“. Um der Gefahr der Vereinsamung entgegenzuwirken, sei es beispielsweise wichtig, in der Gemeinde oder in Kleingruppen und Freundschaften weiterhin gemeinsam im Glauben unterwegs zu sein. Ein weiterer Tipp lautete, dankbar zu bleiben für das, was Gott im eigenen Leben bereits bewirkt hat. Sich daran zu erinnern, könne immer wieder neu Mut machen. Weiter riet Christel Eggers dazu, „abgebend zu leben“. Sie meinte damit, jede Form von Groll loszulassen, anderen zu vergeben und sich auch von Besitz und Angesammeltem zu trennen. 

Ein Teilnehmer aus der Innerschweiz erklärte anschliessend, dass ihn die Impulse „zu Tränen gerührt“ hätten. Und ein Prediger aus Deutschland fand die Tipps sehr hilfreich. Er will sie gleich in seiner nächsten Predigt verwenden.

Grosses Interesse am Inspirationstag

Der tsc-Inspirationstag stösst seit Ende der Corona-Zeit auf noch mehr Interesse als früher. Mit den 920 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das Konferenzzentrum auf dem Chrischona Berg fast bis auf den letzten Platz besetzt. Acht grosse Reisebusse und weitere kleinere Busse wurden von Gemeinden in der Schweiz und in Deutschland für die Anreise von Gruppen organisiert. Einer dieser Organisatoren ist Micha Schoop, Pastor der Chrischona-Gemeinde Schöftland-Rued. Er nennt zwei Gründe, warum in seiner Gemeinde das Interesse am Inspirationstag gross ist: „Wir sind gerne miteinander unterwegs und wir sind verbunden mit dem tsc und dem Ort St. Chrischona. Es ist gut und inspirierend, hier zu sein.“

Der nächste Inspirationstag ist für den 6. Mai 2025 wieder auf dem Chrischona Berg geplant. (id)
tsc.education

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.