- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Menschenrechte

„Marsch fürs Läbe“ 2021 definitiv als Umzug bewilligt

21.06.2021

Plakat des 11. Marsch fürs Läbe.
Plakat des 11. Marsch fürs Läbe.

Zürich (IDEA) - Der 11. „Marsch fürs Läbe“ vom 18. September 2021 kann definitiv als Umzug stattfinden. Der Zürcher Stadtrat akzeptiert den Entscheid vom Statthalter, dass ein solcher Umzug nicht verboten werden könne. „Weil Kundgebung und Umzug nicht in der Innenstadt stattfinden müssen und die Routenwahl Sache der Stadt ist, will Stadträtin Karin Rykart mit den Organisatoren das Gespräch suchen und ihnen zwei Varianten vorschlagen“, schreibt die Stadt am 21. Juni. Die Sicherheitsvorsteherin hoffe auf einen konstruktiven Dialog. Beatrice Gall, Medienverantwortliche vom „Marsch fürs Läbe“ freut sich sehr über den grundsätzlichen Entscheid des Stadtrats. „Nun können wir endlich nach langen Wartezeiten in die Detailplanung gehen und uns statt auf rechtliche Einsprüche auf unser Kernanliegen konzentrieren: das Lebensrecht. Wir erwarten nun gespannt die Vorschläge der Routen von der Stadt Zürich.“

Die von den Organisatoren beantragte Route im Kreis 1 wird nicht zur Diskussion stehen. Der Stadtrat beruft sich bei dieser Entscheidung auf den Statthalter, der festhalte, dass sich diese Route aus polizeitaktischen Gründen nicht für die Durchführung eines Demonstrationszuges mit erheblichem Sicherheitsrisiko eigne. Sowohl die örtlichen Gegebenheiten in der Altstadt mitsamt dem Münsterhof als auch rund um die Limmat würden sich erschwerend auf den Polizeieinsatz auswirken. Der ursprünglich von der Stadt zur Verfügung gestellte Turbinenplatz sei demnach vom Statthalter grundsätzlich für geeignet erachtet worden.

Aufgrund der Erfahrungen in den letzten Jahren gibt Karin Rykart gleichzeitig zu bedenken, dass der Preis für eine solche Bewilligung hoch sein könne, wenn eine Demonstration von aussen angegriffen werde. Solche Angriffe seien beim „Marsch fürs Läbe“ regelmässig der Fall. Zwar werde die Stadtpolizei alles daransetzen, den „Marsch fürs Läbe“ zu schützen, aber das Risiko für Passantinnen und Passanten, Demonstrationsteilnehmende, Polizeiangehörige und Rettungskräfte bleibe gross.

Der Slogan des Lebensrechtsanlasses vom 18. September 2021 lautet „Zäme fürs Läbe“. Persönlichkeiten aus Politik und Kirchen werden Inputs zum Thema „jung, schwanger, hilflos?“ beitragen.
marschfuerslaebe.ch

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.