- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Medien

IDEA-Tag: Begegnungen und Hintergrundwissen

23.11.2021

Chefarzt Dr. med. Albrecht Seiler. Foto: IDEA/rh
Chefarzt Dr. med. Albrecht Seiler. Foto: IDEA/rh

Langenthal (IDEA/hg) - Andrea Vonlanthen, ehemaliger Chefredaktor von IDEA und heute Verwaltungsrat, begrüsste am 20. November nebst 18 Gästen auch die anwesenden Mitarbeiter der Redaktion sowie Verlagsleiter Urs Scharnowski.

Spiritueller Ansatz

Dr. med. Albrecht Seiler, Chefarzt der Klinik SGM in Langenthal, gab einen kurzen Einblick in die Geschichte der Klinik. Diese wurde 1987 auf Initiative von Kurt Blatter eröffnet, lange bevor die spirituelle Dimension in der Behandlung von psychischen Erkrankungen anerkannt wurde. Biblische Aspekte fliessen bis heute in die Behandlung von Patienten mit unterschiedlicher weltanschaulicher Prägung ein. Betroffene finden entweder stationär in Langenthal oder ambulant in einem der fünf Ambulatorien in Bern, Meggen, St. Gallen, Spiez oder ebenfalls in Langenthal therapeutische Hilfe.

In seinem Referat „Psychische Erkrankungen und christlicher Glaube“ erklärte Albrecht Seiler in gut verständlicher Weise die Entstehung von psychischen Erkrankungen. Er betonte: „Wie Menschen auf ein Krisenereignis reagieren, hängt unter anderem davon ab, in welchem Verhältnis Verletzlichkeit (Vulnerabilität) und Widerstandskraft (Resilienz) in der Persönlichkeit des betroffenen Menschen vorhanden sind.“

Kleines Medienwunder

Nach einem herbstlichen Drei-Gang-Menü und angeregten Gesprächen gaben Rolf Höneisen, Urs Scharnowski und David Gysel Einblick in die Medienarbeit von IDEA. Das Wochenmagazin wird ergänzt mit dem Webportal ideaschweiz.ch sowie Beiträgen in den sozialen Medien. Herausgeberin ist die IDEA Information AG (Liestal BL). In ihr vertreten sind neben Privatpersonen mehrere Kirchenverbände und Werke. Die Finanzierung von IDEA steht auf den drei Säulen Abos, Anzeigen und Spenden. Die freiwilligen Unterstützungsbeiträge werden vom Verein IDEA Freunde verwaltet und zweckgebunden für Innovation eingesetzt. Dass sich das Wochenmagazin IDEA in der Schweiz seit über 
20 Jahren halten kann, bezeichnete Chefredaktor Höneisen als „kleines Medienwunder“, gestützt durch die freundschaftliche Beziehung mit der Nachrichtenagentur IDEA in Wetzlar. Ein Echo aus der Leserschaft beschreibt es treffend: „IDEA zeigt ein breites Bild der christlichen Landschaft und stellt dabei seine Arbeit auf das tragende Fundament der Bibel.“ Für Teil­nehmende wie Akteure war der von Andrea ­Vonlanthen geleitete IDEA-Tag in der Klinik SGM eine sichtliche Bereicherung. 
klinik-sgm.ch
ideaschweiz.ch

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.