- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden
Ressorts
icon-logo

Bericht

Die Verbindung nach oben – und viel mehr Raum

01.04.2024

Designer-Ausstattung von Zurbuchen bei ERF Medien. Foto: zvg
Designer-Ausstattung von Zurbuchen bei ERF Medien. Foto: zvg

(Top-Publi/rs) Rund um ihr 50-Jahr-Jubiläum haben ERF Medien Schweiz ihre Büroräumlichkeiten in einem mehrmonatigen Umbauprozess ganz neu gestaltet. Aus Einzel- und Mehrpersonenbüros entstand eine offene Bürolandschaft (Open Space). ERF-Geschäftsführer Hanspeter Hugentobler: „Heute arbeitet man ganz anders. Früher gab es Einzelbüros, jeder hatte seinen Bereich. Heute arbeiten wir miteinander in Teams, multimedial, und profitieren von allen Bereichen. Früher gab es getrennte Stockwerke zwischen Verwaltung und Büros – all diese Trennungen haben wir jetzt aufgehoben.“ Im ERF-Medienverbund arbeiten „Life Channel“, „Fenster zum Sonntag“, „ERF Plus“ und „Music Loft“ daran, gute Nachrichten auf allen Kanälen unter die Menschen zu bringen.

Weltweit einmalige Treppe

Die beiden vom Umbau betroffenen Stockwerke wurden neu durch eine interne Treppe verbunden. Mario Dall’Oglio, ERF-Projektleiter des Umbaus, ist begeistert: „Als Endkunde haben wir mit viel Liebe und Professionalität gestaltete Holzelemente wie beispielsweise das Meisterstück: die weltweit einzigartige Verbindungstreppe zwischen den beiden Stockwerken. Hier haben wir ein Kunstwerk, das wir täglich nutzen.“ Auch der Eingangsbereich, die Cafeteria und der Besprechungsraum wurden von der Firma Zurbuchen als moderne Kunstwerke gestaltet. Das Auge ist dabei.

Die weltweit einzigartige Verbindungstreppe zwischen den beiden Stockwerken. Foto: zvg

Objekt. Raum. Design.

Die Zurbuchen AG, ein Familienunternehmen in vierter Generation, ist heute als Hightech-Produktionsbetrieb auf Innenausbau-Projekte spezialisiert – Planung, Projektierung, Design und Herstellung von Möbeln vor allem für öffentliche Gebäude, Verwaltungen, Gesundheitseinrichtungen und Unternehmen in Industrie und Gewerbe. Ihre Innenarchitektur stimmt Möbel, Licht, Medien, Akustik sowie Pflanzen und Kunst gekonnt aufeinander ab. So entsteht eine spezielle Atmosphäre, die gerade für die kreative Arbeit in einem Medienunternehmen nicht zu unterschätzen ist. 

Urs Zurbuchen ist es wichtig, in der Planungsphase möglichst früh mit dem Kunden Kontakt aufzunehmen und seine Vorstellungen zu „erspüren“. Bei den Büromöbeln etwa gibt es Standard-, aber auch alle erwünschten Sonderlösungen: „Da können unsere Kunden auch bei uns am CT aussuchen, was sie sich vorstellen.“ Dabei müssten individuelle Lösungen gar nicht unbedingt teurer sein. Zurbuchens Ziel: „Dass die Kunden am Ende sagen: Genau so habe ich mir das vorgestellt.“

Das gelungene Projekt von ERF kommentiert Urs Zurbuchen: „Das war ein recht grosser Umbau – wir konnten unsere ganze Erfahrung reinbringen. Das Holz, durchwegs Seekiefer, gibt dem Ganzen einen besonderen Charakter.“ Die Zusammenarbeit mit ERF und dem beteiligten Architekten Hertig hat er hervorragend erlebt. 

Die neuen Räumlichkeiten führen nicht zuletzt auch Gäste von ERF Medien zu einem neuen Besuchserlebnis. Mario Dall’Oglio: „Gäste fühlen sich einfach wohl in dieser neu gestalteten Umgebung, wo die Mitarbeitenden von Zurbuchen einen guten Teil dazu beigetragen haben.“ Am meisten beeindruckt hat ihn „die hohe Professionalität und der eigene Anspruch jedes einzelnen Mitarbeitenden von Zurbuchen: Nur perfekt ist gut“. (rs)
zurbuchen.com

Diese Seite entstand in Zusammenarbeit von Zurbuchen und IDEA.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.