- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Kolumne

Der dankbare Dieb

06.06.2022

Mirjam Jauslin
Mirjam Jauslin

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was in den Brockis alles gestohlen wird!“ An einem Mitarbeitendentreffen der Stiftung Jugendsozialwerk erzählte der Leiter unserer Blaukreuz-Brockenhallen ein paar Müsterchen aus seinem Alltag. Ich staunte über so viel Dreistigkeit. Da schmuggelte beispielsweise jemand eine Pendeluhr unter seiner Windjacke aus der Brocki. Auf dem Überwachungsvideo sieht man genau die Umrisse des wertvollen, 40 cm hohen Stücks.

Das tut weh! Schliesslich schenkten uns Menschen diese Waren, damit wir sie verkaufen und mit dem Erlös unsere Offene Jugendarbeit finanzieren können.

Eine weitere Geschichte bewegte mich: Einer Kundin wurde in der Brocki ihr Portemonnaie aus der Tasche gestohlen. Sie hatte darin einen grossen Geldbetrag. Auf dem Überwachungsvideo erkannte man den Dieb genau. Als er das nächste Mal in der Brocki auftauchte, sprach ihn der Leiter an und stellte ihn vor die Wahl: Entweder er gibt das Geld zurück oder er wird bei der Polizei angezeigt. Der Dieb willigte sofort ein, das Geld der Kundin zurück­zuzahlen. Anschliessend bedankte er sich beim Brocki-Leiter. Wie bitte? Er bedankte sich?

Der Mann fühlte sich vom Staat ungerecht behandelt. Er musste eine hohe Busse bezahlen. Und so sah er sich im Recht, diesen Betrag einfach zu stehlen. Allerdings plagte ihn danach das schlechte Gewissen. Die Entlarvung war für ihn eine Erlösung.

Der Dieb hat mich beeindruckt. In die Brocki zu gehen, um zu klauen, so etwas würde mir zwar nicht einfallen. Aber ich nehme mir vor: Wenn ich wieder einmal beim Vertuschen meiner Schwächen und Fehler ertappt werde, reagiere ich nicht sauer, sondern dankbar. Dankbar dafür, ein Stück weit mehr ich selbst sein zu dürfen.

Mirjam Jauslin ist Leiterin Kommunikation bei der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.