- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Gesellschaft

„Danke für diesen Selchfleischknödel“

28.03.2022

Das Kirchenlied „Danke für diesen guten Morgen“  gilt als eines der bekanntesten Kirchenlieder im deutschsprachigen Raum. Symbolfoto: pixabay.com
Das Kirchenlied „Danke für diesen guten Morgen“ gilt als eines der bekanntesten Kirchenlieder im deutschsprachigen Raum. Symbolfoto: pixabay.com

Linz/Konstanz (IDEA) – Das Kirchenlied „Danke für diesen guten Morgen“ darf nicht in persiflierter Form für ein Theaterstück in Österreich genutzt werden. Die Erbengemeinschaft des Komponisten und Theologen Martin Gotthard Schneider (1930–2017) hat die Verwendung untersagt.

Der Regisseur Kurt Palm hatte das Lied in seinem neuesten Stück („This is the End, my Friend“) eingesetzt und an mehreren Stellen verändert („Danke für diesen Selchfleischknödel“). Dies entspreche in keiner Weise den theologischen Intentionen des Autors, erklärte die Erbengemeinschaft in Konstanz.

Das Stück hatte am 17. März im Theater Phönix in Linz Premiere. „Danke“ wurde nach dessen Angaben bis zum 24. März im Rahmen der Inszenierung verwendet, „ohne eine Aufführungsgenehmigung der Erbengemeinschaft mgschneider.de einzuholen“. Palm hatte laut den Erben Schneiders die Verwendung des Liedes in einem Schreiben damit begründet, dass er als Kind Ministrant und zur Katholischen Jungschar gehört habe. „Und wir haben dieses Lied 1964 auch in einer Theateraufführung verwendet.“ Dies ließ die Erbengemeinschaft als Begründung nicht gelten. „Es gibt viele Menschen, denen das Danke-Lied etwas bedeutet“, erklärte Schneiders Sohn Jörg. Daher erteile man keine Erlaubnis für eine weitere Verwendung.

Martin Gotthard Schneider sei es ein großen Anliegen gewesen, dass Änderungen am Text nicht dem Geist seines Originals widersprächen und ein enger Glaubenszusammenhang bestehe, so die Erbengemeinschaft. Sie hatte bereits im Januar 2020 der Komponistin Olga Neuwirth untersagt, eine veränderte Version des Kirchenliedes in ihrer in der Wiener Staatsoper aufgeführten Oper „Orlando“ satirisch zu verwenden.

„Danke für diese guten Morgen“ gilt als eines der bekanntesten Kirchenlieder im deutschsprachigen Raum. Es war 1963 als bisher einziges Kirchenlied sechs Wochen lang in den deutschen Hitlisten. Das Lied wurde weltweit in mehr als 25 Sprachen übersetzt und für Kirchentage, Gemeindefeste und Jugendgottesdienste immer wieder neu arrangiert. Eine vom Botho-Lucas-Chor besungene Platte wurde über eine Million Mal verkauft. 1996 erfolgte die Aufnahme von „Danke“ in das Evangelische Gesangbuch.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.