- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Braucht die Schweiz das neue Filmgesetz?

19.04.2022

Dominic Täubert und Timmy Frischknecht. Fotos: zvg

Inländische Fernsehsender sind verpflichtet, 4 Prozent ihres Umsatzes in das Schweizer Filmschaffen zu investieren. Filme und Serien werden jedoch zunehmend auch im Internet zum Abruf angeboten (Streaming) und konsumiert. Für die oft global tätigen Streamingdienste gibt es bis jetzt in der Schweiz keine Investitionspflicht. Braucht es eine solche Pflicht und damit das neue Filmgesetz? Am 15. Mai stimmt die Schweiz darüber ab.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden