- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Berner Religionlandkarte hauptsächlich evangelisch

25.11.2021

Printscreen der Religionslandkarte auf map.apps.be.ch
Printscreen der Religionslandkarte auf map.apps.be.ch

Bern (IDEA/dg) - Bei einem Vernetzungstreffen der Religiongsgemeinschaften im Kanton Bern am 23. November wurde die im Oktober vom Kanton lancierte Religionslandkarte thematisiert. Regierungsrätin Evi Allemann präsentierte die Karte, die die eine geografische Übersicht und Kontaktdaten liefert. Peter Schneeberger, Präsident des Dachverbands Freikirchen.ch zeigte sich anschliessend erfreut über die Karte: „Die Karte bringt wichtige Transparenz in das religiöse Leben und zeigt die gelebte Spiritualität gut auf.“ Der Freikirchenverband hebt hervor, dass auffällig viele Punkte blau und hellblau zu sehen seien. Tatsächlich dominiert die Farbe Blau, die für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden steht. Wesentlich seltener taucht Dunkelblau, für die römisch-katholischen Gemeinden, auf. Laut Zählung des Freikirchenverbandes sind fast ein Drittel aller erfassten Gemeinschaften, nämlich 196 von 629, traditionelle Freikirchen. Dazu kämen etwas über 100 andere privatrechtlich organisierte christliche Gemeinschaften.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.