- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Menschenrechte

2020 wurden 99.948 ungeborene Kinder abgetrieben

24.03.2021

Fast 100.000 Kinder wurden 2020 abgetrieben. Symbolfoto: pixabay.com
Fast 100.000 Kinder wurden 2020 abgetrieben. Symbolfoto: pixabay.com

Wiesbaden (IDEA) – In Deutschland sind im Jahr 2020 99'948 ungeborene Kinder abgetrieben worden. Das gab das Statistische Bundesamt (Wiesbaden) am 24. März bekannt.

Das ist ein Minus von 0,9 Prozent im Vergleich zu 2019 (100'893). 2018 waren es 100'986 Abtreibungen, 2017 101.209 Abtreibungen, 2016'98.721 und 2015 99'237.

Im vergangenen Jahr waren 71 Prozent der Frauen bei ihrer Abtreibung zwischen 18 und 34 Jahre alt, 19 Prozent zwischen 35 und 39 Jahre und acht Prozent 40 Jahre und älter. Der Anteil der unter 18-Jährigen lag bei drei Prozent.

96 Prozent der gemeldeten Abtreibungen wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen. Eine Beratung ist in Deutschland vor einer Abtreibung gemäß Paragraf 2018 Strafgesetzbuch zwingend vorgeschrieben. Frauen erhalten danach einen Beratungsschein, der Voraussetzung für eine rechtswidrige, aber in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen straffreie Abtreibung ist.

Medizinische und kriminologische Indikationen waren in vier Prozent der Fälle der Grund. Die Abtreibungen erfolgten überwiegend ambulant – rund 81 Prozent in gynäkologischen Praxen und 16 Prozent im Krankenhaus.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.