Dienstag • 21. Mai
Editorial
15. März 2019

Sprachgewalt

Die Führung des weltweit tätigen Rückversicherers Swiss Re gibt den Mitarbeitenden vor, wie man firmenintern sprechen soll. Die geschlechtsspezifischen Pronomen "er/sie" und Wörter, welche familiäre Beziehungen beschreiben (Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Tante, Onkel) seien möglichst zu vermeiden. Dasselbe gelte für die Begriffe "Ehemann", "Ehefrau" und "Heirat". Wo man früher sagte, "alle Frauen und Männer", soll es heute heissen "alle Gender". Viele andere internationale Firmen kennen ähnliche Regelungen.

"Neusprech" nennt George Orwell im Roman "1984" eine politisch umgestaltete Sprache...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.