Dienstag • 2. Juni
Gedankenstrich
21. Mai 2020

Positiv!

Der "Ausnahmezustand" lehrt beten. Aber fürs Beten darf es nach der Krise keinen "Lockout" geben.

"Positiv"! Als mir am 21. März unser Hausarzt diesen Bescheid gibt, gerät einiges durcheinander. Am Tag zuvor bin ich auf das Corona-Virus getestet worden. Grippe-Symptome und eine absolute Erschöpfung gingen voraus. Trotzdem kommt das "Positiv" unerwartet. Der Tag verläuft hektisch. Mein Mann wird ohne Test als infiziert eingestuft und wir beide in die absolute Quarantäne "verbannt": kein Schritt aus der Wohnung, kein Gang zum Briefkasten, Information an Mitbewohner und an Personen, mit denen ich zusammen war (Coiffeuse, Chor-Kolleginnen, die 81-jährige Bekannte, die neben mir im Gottesdienst sass). Wer leert den Briefkasten, wer kauft ein, welche Term...

ANZEIGE