Sonntag • 20. September
Podium
15. November 2016

Unesco gegen Israel

Anfangs Oktober verabschiedete die Unesco (UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) eine Resolution, welche die Bedeutung von Tempelberg und Klagemauer in Jerusalem für Juden und Christen leugnet. Dabei werden für alle Ortsbezeichnungen konsequent die arabischen Bezeichnungen genannt. Angesichts dieses unerhörten Angriffs auf den Staat Israel und das jüdische Volk hielt das Knesset-Mitglied Yair Lapid auf audiatur-online.ch zu Recht fest: „Die Unesco hat sich entschieden, die Geschichte, so wie sie wirklich war, einfach auszulöschen und zwar aus politischen Gründen. (…)

Sind Europas Christen wirklich bereit, schweigend zuzusehen, wie 3000 Jahre jüd...

ANZEIGE