Montag • 21. Oktober
Porträt
06. Oktober 2019

Ist Erfolg wirklich alles?

Wofür lohnt es sich zu leben? Diese Frage begleitete Tilo Reichold (50) während Kindheit, Jugend und als junger Mann. Dank seiner Musikerkarriere lebt er ein Partyleben in Saus und Braus, hat keinen Mangel an Erfolg, Anerkennung und Geld. Doch wahres Glück findet er erst später. Ein Porträt von idea-Redakteurin Lydia Schubert

Zwei Dinge begleiteten Tilo Reichold, seit er denken kann: die Begeisterung für Musik und die Verbundenheit zu seiner Heimatstadt Chemnitz. Vor 50 Jahren kommt er hier in der damaligen DDR zur Welt. Sein Elternhaus ist atheistisch geprägt. Erst als er älter wird, kommt seine Mutter zum Glauben. Reichold selbst aber kann sich für Religion ebenso wenig erwärmen wie für den Sozialismus. Stattdessen schreibt er bereits als Teenager eigene Lieder, gründet mit Freunden eine Band. In den Texten verarbeitet er, was ihn bewegt. Dazu gehört auch immer wieder die Frage: Wofür lohnt es sich zu leben? Antworten darauf findet er weder im gutbürgerlichen Leben, das er bei anderen beobachtet, n...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Chrischona 1000 Chrischonesen in italienischem Feriendorf
  • Porträt Patrick Richter entwickelt neuartige Windturbinen
  • Singletreff Essen, trinken, kennenlernen
  • Medien Wie ERF Deutschland den Weg in die Zukunft plant
  • mehr ...