Sonntag • 31. Mai
Lesbos
20. März 2020

Im Lager der Vergessenen

Tirza Weiss bringt wertvolle Hilfsgüter ins Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos. Bild: GAiN
Tirza Weiss bringt wertvolle Hilfsgüter ins Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos. Bild: GAiN
Das Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos sorgt regelmässig für Schlagzeilen. Als Hilfsorganisation mit christlichen Werten will GAiN Menschen auf der Flucht mit Würde begegnen und Hoffnung vermitteln.

Lesbos/Zürich (idea/dg) - Anfang März richtete sich im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos die Gewalt gegen Mitarbeitende von Hilfswerken. Auch die Schweizerin Tirza Weiss (35) musste für einige Tage aus Sicherheitsgründen die Insel verlassen. Seit Januar arbeitet sie mit dem christlichen Hilfswerk GAiN unter der Leitung der lokalen Partnerorganisation EuroRelief im Camp. Konkret ist sie als Fahrerin tätig. Tirza bringt Hilfsgüter wie Schlafsäcke, Decken, Kleiderpakete oder Schuhe vom Warenlager ins Camp. Hier hausen rund 20’000 Menschen auf engstem Raum und unter schlechten Bedingungen. Tirzas Aufgabe ist es, die Ware für die Neuankömmlinge ins Camp zu br...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gottesdienste An Pfingsten wieder erlaubt – aber wie?
  • Confession Helmut Kuhn: Evangelisation braucht Theologie
  • Porträt In Bolivien VIP, in Lausanne VIP-Chauffeur
  • Peter Zimmerling Heiliger Geist als Unruheelement im Glauben
  • mehr ...