Montag • 24. Juni
Kirche als Kunstobjekt
06. Juni 2019

Huldrych Zwingli strahlte in der Nacht

Die Kirche in Erlen wurde am 1. Juni für gut eine Stunde zum farbigen Kunstobjekt. Fotos: Facebook/Nicole Fischer
Die Kirche in Erlen wurde am 1. Juni für gut eine Stunde zum farbigen Kunstobjekt. Fotos: Facebook/Nicole Fischer
Die evangelisch-reformierte Kirche in Erlen TG erstrahlte als Kunst­objekt. Lichtkünstler Gerry Hofstetter war am Werk.

Erlen (idea/id) - Er hat schon das Grossmünster, das Bundeshaus und das Matterhorn als Projektionsflächen genutzt. Der bekannte Lichtkünstler Gerry Hofstetter (57) verwandelte am 1. Juni die evangelisch-reformierte Kirche in Erlen TG in ein Kunstobjekt. Innen wie aussen strahlte die Kirche farbig und symbolhaft. Sternenhimmel, Gemeindewappen und Zwingli-Porträt leuchteten hell in der Nacht.

ANZEIGE

Der in Zumikon ZH wohnende Gerry Hofstetter arbeitete viele Jahre als Investmentbanker. Seit 1995 führt er eine Marketing-, Event und Designagentur. Und seit 1999 macht er mit seinen Lichtprojektionen aus Gebäuden, Bergen und Landschaften Kunstobjekte auf Zeit.

Ob Brandenburger Tor in Berlin, Notre Dame in Paris, Pyramiden in Gizeh oder Kirche in Erlen: Hofstetters Lichtspiele verzaubern und entzücken. 

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.