Mittwoch • 14. November
Gedankenstrich
04. November 2018

Gottes Werbeträger

Gerade ist mein neues Buch "Relevantes und weniger Wichtiges" erschienen. Es ist kein tiefgründig theologisches Werk und nicht einmal in einem christlichen Verlag erschienen. Es sind ganz einfach Gedanken zu Themen, die mich beschäftigen. Relevantes und weniger Wichtiges. Klar, ich bin Christ. Doch die meisten Leser und Hörer meiner Kolumnen in den verschiedenen Zeitschriften und Radios sind nicht religiös. Trotzdem haben sie zu einem grossen Teil dazu beigetragen, dass dieses Projekt zustande kam. Ein Crowdfunding hat nämlich mitgeholfen, dass das Buch erscheinen konnte: 264 Seiten mit Illustrationen des Künstlers Gabriel Giger und einem Vorwort des Tourismusverantwortlichen von Saas-Fee.

ANZEIGE

Das Echo auf meine Kolumnensammlung war gross. Der Walliser Bote hat letzte Woche sogar ein grosses Interview mit mir veröffentlicht. Der Christ, sein Leben und Schaffen scheint spannend zu sein für die Medien. Christliche Organisationen, Gemeinden und Glaubenssätze sind es vielleicht weniger. Doch wenn Pascal Schär in seinem Vorwort mein Vertrauen in Menschen als einzigartig bezeichnet und die Motivation meines öffentlichen Engagements mit meinem Glauben an Gott erklärt, dann ist dies ergreifend. Das Interview war mit grossen Lettern überschrieben: "Ich möchte ein guter Werbeträger Gottes sein." Dazu kann ich nur "Amen" sagen!

Ich will Anteil geben an meinem spannenden Leben. Ich will Gottes Liebe leben. Diese Sprache verstehen alle Menschen. Deshalb engagiere ich mich in der Öffentlichkeit. Handle, rede und schreibe in der Welt. Aber als Christ.

Christoph Gysel ist Pastor und Tourismusfachmann in Saas-Grund VS.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.